Project Description

Ausstellung: Physical Evidence

Die Aquarellreihe „Physical Evidence“ wurde von Alexander Kondakovs For-schungsprojekt inspiriert „Hassdelikte gegen LGBT-Leute in Russland“. Die Arbeiten zeigen Alltagsgegenstände wie einen Fleischwolf, eine Schaufel, einen Aschenbecher, ein Bügeleisen, ein Schneidebrett, einen Gürtel, Fla-schen und ein Stromkabel. Physische Beweise konfrontieren den Betrachter mit Spuren von Dingen, die Teilnehmer, Komplizen und Zeugen waren. Die Schatten der Dinge, wie sie auf dem Papier verkörpert sind, sind alles, was von ihnen übrig bleibt, nachdem das Unrecht begangen wurde. Sie sind wie Erinnerungen, die nur die Umrisse von Ereignissen hinterlassen, nachdem Gewalt stattgefunden hat. Die Beziehungen zwischen den beteiligten Per-sonen spielen keine Rolle, ebensowenig wie die Funktion, die das Ding vor dem Geschehnis hatte. Nur das, was hinterlassen wird, bleibt, wenn wir die Katastrophe um des Wissens Willen rekonstruieren, basierend auf Fakten und Beweisen.

Treffen mit der Künstlerin Polina Zaslavskaya am Samstag um 11.30 Uhr in der Halle 12

++++ English ++++

Exhibition: Physical Evidence

The watercolor series Physical Evidence was inspired by Alexander Konda-kov’s research project“Hate Crimes against LGBT People in Russia”. The works portray everyday objects such as a meat grinder, a shovel, an ashtray, an iron, a chopping board, a belt, bottles, and an electrical cord. Physical Evidence confronts viewers with traces of things that were participants, accomplices, andwitnesses. The shadows of things, as embodied on paper, are all that is left of them after the wrongdoing has been perpetrated. They are like memories that leave behind only the outlines of events after violence has occurred. The relations between the people involved do not matter, nor does it matter what function the thing served before the event. Only what is left behind matters, as we reconstruct the calamity for the sake of knowing, based on facts and evidence.

Meet the artist Polina Zaslavskaya on Saturday 11.30am in Hall 12